Geschichte und Kultur

Avinurme Puiduait (Holzspeicher)

Avinurme Puiduait (der Holzspeicher) ist ein Tourismuszentrum und ein Heim für das Holzhandwerk von Avinurme. Im Holzspeicher gibt es die reichlichste Auswahl an Holzspanprodukten und viele Saunaprodukte sowie hölzernes Haushaltsgeschirr. Der Holzspeicher bietet allen Interessenten die Möglichkeit an, ihre handwerkliche Geschicklichkeit zu erproben und organisiert verschiedene Workshops: Korbflechten, Filzen, Backen von Hausbrot, Basteln von Kerzen, Bemalen von Galoschen. In der gemütlichen Café-Ecke des Holzspeichers kann man heimische Kuchen und Pasteten, selbstgebackenes Brot und sonstige Leckereien probieren. Nach vorheriger Vereinbarung bieten wir Verpflegung für bis zu 80-köpfige Gruppen an.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Avinurme Puiduait (Holzspeicher)

Das Museum der Altgläubigen von Mustvee

Das Museum der Altgläubigen von Mustvee ist einer der 21 sehenswerten Orte in Süd-Estland, die mit dem gelben Fenster des National Geographic gekennzeichnet ist und dessen Besuch den Interessenten an Kultur und Geschichte empfohlen wird. Die Exponate geben einen Überblick über die Kultur der Altgläubigen von gestern und heute. Die Kollektion umfasst Samoware, Bügeleisen, Kleidungsstücke, Gebrauchsgegenstände, Möbelstücke und Fischfanggeräte der Altgläubigen. Hier kann man auch gemalte Bilder von J. Kolpankov von Kirchen in Mustvee, die Holzschnitzarbeiten von P. Mihhailov und seinen Söhne sowie Gemälde und Zeichnungen von L. Korobova vom See Peipsi sehen.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Das Museum der Altgläubigen von Mustvee

Das Museum von Betti Alver

Das Museum befindet sich im Geburtshaus von Betti Alver neben dem Bahnhof in Jõgeva. Im Museum werden das Leben und die Schöpfungen von Betti Alver exponiert, die Erinnerung an Alo Mattiisen aufrechterhalten und das historische und das Kulturerbe der Stadt Jõgeva vorgestellt.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Das Museum von Betti Alver

Mühle zu Kuremaa

Die renovierte Mühle zu Kuremaa wurde 2009 eröffnet. Im Erdgeschoß gibt es einen Festsaal mit Kamin und einen Verkaufsstand, im ersten Stockwerk können Ausstellungen und Schulungen organisiert werden. Im zweiten Stock befindet sich eine Ausstellung von in Estland befindlichen holländischen Mühlen – dieses Geschoss schmückt das Modell der Windmühle zu Kuremaa. Vom höchsten, dem dritten Stock, eröffnet sich durch die schmalen Fenster eine großartige Aussicht auf Vooremaa. Die Mühle zu Kuremaa ist mit dem gelben Fenster des National Geographic gekennzeichnet, und zäht damit zu den 21 entdeckenswerten Orten Südestlands,   deren Besuch den Naturfreunden empfohlen wird.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Mühle zu Kuremaa

Das Museum von Põltsamaa

Das Museum von Põltsamaa befindet sich zwischen den Mauern der alten Ordensburg Põltsamaa. Im Museum von Põltsamaa wird die ruhmreiche Vergangenheit der Burg, der Stadt und des Kirchspiels vorgestellt: Interessant zu wissen: Im Schloss von Põltsamaa befand sich während des Livländischen Kriegs die Residenz des Livländischen Königs. Im 18. Jahrhundert war das Schloss von Põltsamaa ein Schloss im Rokoko-Stil, ein blühendes Kultur- und Industriezentrum.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Das Museum von Põltsamaa

Der Gutshof von Lustivere

Die ersten Angaben über den Gutshof stammen aus dem Jahr 1552. Das vom neogotischen Stil inspirierte Herrenhaus wurde nach den Entwürfen des Tartuer Architekten R. von Guleke gebaut und ist eines der auffälligsten Gutshofsgebäude in Zentralestland. Heute befinden sich die Räumlichkeiten eines Seniorenheims im Gutshof. *Den Gutshof kann man von außen besichtigen.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Der Gutshof von Lustivere

Kalevipoeg-Museum

Das Museum von Kalevipoeg (Sohn des Kalev) liegt im Kreis Jõgeva, in der Gemeinde Mustvee, im Dorf Kääpa. Das Museum erhielt seinen Namen nach Kalevipoeg gerade deshalb, weil sich im Fluss Kääpa sein Schwert befindet und in der Umgebung seine Erholungsorte, Steine, Quellen, Hochmoore, Pflugfurchen, Pferdespuren usw. Im Heim des Kalevipoeg können Sie einen Überblick über dieses estnische Epos gewinnen. Momentan wird das Hauptgebäude des Museums renoviert, aber geöffnet sind Speicher und Kosackenhaus. Das Kalevipoeg-Museum wird am 2. Mai 2020 erneut eröffnet.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Kalevipoeg-Museum

Pommiauk (Bombenkrater)

Die heimatgeschichtliche Ausstellung des Kreises Jõgeva in 1900-1945 ist 2011 durch den Geschichtsklub Pommiauk (Bombenkrater) geschaffen worden. Das Ziel des Klubs ist die Forschung und Vorstellung der hiesigen Geschichte, Feststellung und Vorstellung von Legenden, Sammeln und Erhaltung von Artefakten.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Pommiauk (Bombenkrater)

Die Museumseisenbahn Avinurme

In den Jahren 1926–1972 verlief über Avinurme eine Schmalspurbahn zwischen Sonda und Mustvee. Diese Periode stellte eine 50 Jahre dauernde wahre Blütezeit für die Dörfer an der Trasse dar. Heute sind von der ehemaligen Eisenbahn ein 178,5 m langer Abschnitt, die Eisenbahnbrücke und das rollende Material wieder hergestellt worden. Alle Interessenten sind willkommen, um mit dem Zug eine Nostalgiefahrt vom Mai bis zum Oktober zu unternehmen. Der Zugverkehr beginnt dann, wenn das Wetter warm genug geworden ist und sich die Tür der Lok öffnet, und endet, wenn die Tür der Lok zugequollen ist.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Die Museumseisenbahn Avinurme

Das Bauernhofmuseum von Paduvere

Das Museum stellt das Leben auf dem Bauernhof und die Arbeiten der Ahnen im 18. Jahrhundert vor. Am Museum stehen fünf Statuen aus Eichenholz, die der St. Petersburger Künstler Grigori Azarenkov angefertigt hat. Das Museum an einem natürlich schönen Platz ist im Sommer ein geschätzter Ort für Volksfeste und Aufführungen.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Das Bauernhofmuseum von Paduvere
Go to Top