Souvenirs

Touristeninformation in Põltsamaa

Die Touristeninformation von Põltsamaa befindet sich im Schlosshof des Ortes und gibt Auskunft über die nähere Umbegung, den Landkreis und auch über ganz Estland. Die Infozentrale arbeitet mit dem Museum von Põltsamaa eng zusammen. Hier kann man Eintrittskarten für das Museum und verschiedene Mitbringsel, Postkarten und Briefmarken kaufen und Führung bestellen. Die Dienstleistungen und Produkte kann man nur in bar bezahlen.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Touristeninformation in Põltsamaa

Lebensmittelmuseum von Põltsamaa

Das Museum gibt einen großartigen Überblick über die Essenszubereitung in Põltsamaa zu unterschiedlichen Zeiten seit 1920.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Lebensmittelmuseum von Põltsamaa

Der Gutshof von Puurmani

Das großartige Gutshofsensemble mit dem weißen Hauptgebäude im Stil der Neo-Renaissance wurde während der Zeit von G.J. Mannteuffel im Jahr 1860 erbaut. Im Jahr 1918 hat Julius Kuperjanov im Schloss von Puurmani ein Partisanenbataillon geformt. Heute wirkt im Schloss das Gymnasium Puurmani. Das Schloss von Puurmani wird während der Sommertour "Vergessene Gutshöfe" vorgestellt. Es ist möglich auch eine Führung durch das Herrenhaus des Gutshauses, den Gutshofpark und durch ganz Jõgevamaa zu bestellen. Im Gutshaus werden Sie durch verschiedene Stockwerke geführt, wo Ihnen z. B. das Boudoir der Gräfin, eine geheime Tür, die in den Turm führt, das Arbeitszimmer und die [...]

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Der Gutshof von Puurmani

Schloss Põltsamaa

Die Steinburg von Põltsamaa wurde im Jahr 1272 am Ufer des Flusses begründet. 1570-1578 war die Burg Residenz des Königs von Livland – Magnus. Die mehrmals geplünderte Burg wurde von Woldemar Johann von Lauw im 18. Jahrhundert zu einem prächtigen Palais im Rokokostil umgebaut. Das Schloss und die in den Kanonenturm gebaute Kirche brannten 1941 nieder. Die Kirche wurde bis 1952 wieder aufgebaut, die Konservierung der Schlossmauern begann in den 1970er Jahren. Interessant zu wissen: Auf dem Schlosshof von Põltsamaa werden Freilichtveranstaltungen durchgeführt; Auf dem ringförmigen Schlosshof befinden sich das Touristeninformationszentrum und das Museum Põltsamaa, ein Weinkeller mit Lebensmittelmuseum, die [...]

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Schloss Põltsamaa

Das Schloss und der Park von Kuremaa

Das klassizistische Gutshofsgebäude von Kuremaa wurde in den Jahren 1837-1843 von der Familie von Oettengen gebaut. Das Gutshofsgebäude wurde vom Tartuer Architekten E.J.T. Strauss entworfen. Im Schloss gibt es auch ein Museumszimmer, das die Geschichte der Gegend und der Landwirtschaftsschule von Kuremaa vorstellt. Heute werden die Schlossräume zum Veranstalten von Konferenzen genutzt. Der artenreiche Park fällt in Richtung des Sees von Kuremaa ab. Dieser See fasziniert die Urlauber mit seinem Badestrand in sehr gutem Zustand und mit seinen Erholungsmöglichkeiten.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Das Schloss und der Park von Kuremaa

Das Oskar Luts-Museum der Kirchspielschule in Palamuse (dt. St. Bartholomäi)

Das Gebäude der historischen Kirchspielschule in Palamuse ist jetzt für Besucher im vollen Umfang geöffnet, wie es im Jahr 1895 ausgesehen haben könnte. Dort befinden sich der aus dem estnischen Filmklassiker „Frühling (Kevad)“ bekannte Klassenraum und auch die Wohnräume des Küsters. Das Herz des Museums befindet sich im frisch fertiggestellten Hauptgebäude, in dem auch eine Lehrklasse und ein Bastelraum liegen. Die ständige Ausstellung des Hauptgebäudes ist für die ganze Familie gedacht und spiegelt durch den Film „Frühling“ hindurch die Geschichte der estnischen Kirchspielschulen. Der Text, der mit dem Haus bekannt, tut dies im Stil von Toots aus Oskar Luts’ Roman [...]

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Das Oskar Luts-Museum der Kirchspielschule in Palamuse (dt. St. Bartholomäi)

Das Strohmuseum von Laiuse

In der Handwerksstube Kuldne Õlg in Laiuse bzw. im Strohmuseum von Laiuse gibt es eine ständige Ausstellung, in der in unterschiedlichen Techniken angefertigte Gegenstände aus Stroh, Schilfrohr und Birkenrinde, kunsthandwerkliche Arbeiten aus Stroh sowie Zimmerdekorationen ausgestellt sind. Hier können Sie Souvenirs kaufen oder bestellen.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Das Strohmuseum von Laiuse

Pommiauk (Bombenkrater)

Die heimatgeschichtliche Ausstellung des Kreises Jõgeva in 1900-1945 ist 2011 durch den Geschichtsklub Pommiauk (Bombenkrater) geschaffen worden. Das Ziel des Klubs ist die Forschung und Vorstellung der hiesigen Geschichte, Feststellung und Vorstellung von Legenden, Sammeln und Erhaltung von Artefakten.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Pommiauk (Bombenkrater)

Dauerausstellung „Zimmer des Lebens des Peipussees“

 "Zimmer des Lebens des Peipussees" ist eine Dauerausstellung, die Informationen über die Naturbedingungen vom Peipussee vermittelt und einen Überblick über das Leben am Peipussee gibt. Sie können die im Peipussee lebenden 34 Fischarten sehen, von denen auch Moulagen angefertigt worden sind. Der See wird durch ein fast 4 m langes und 1,4 m breites dreidimensionales Modell dargestellt und veranschaulicht, wo die größeren Ortschaften, Unterkünfte, Museen, Beobachtungstürme am Peipussee und viel anderes Spannendes zu finden sind. Der Strand von Peipussee ist mit dem gelben Fenster der Zeitschrift "National Geographic" gekennzeichnet (in Mustvee) und gehört damit zu den 21 sehenswerten Orten in Süd-Estland, [...]

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Dauerausstellung „Zimmer des Lebens des Peipussees“

Kalevipoeg-Museum

Das Museum von Kalevipoeg (Sohn des Kalev) liegt im Kreis Jõgeva, in der Gemeinde Mustvee, im Dorf Kääpa. Das Museum erhielt seinen Namen nach Kalevipoeg gerade deshalb, weil sich im Fluss Kääpa sein Schwert befindet und in der Umgebung seine Erholungsorte, Steine, Quellen, Hochmoore, Pflugfurchen, Pferdespuren usw. Im Heim des Kalevipoeg können Sie einen Überblick über dieses estnische Epos gewinnen. Momentan wird das Hauptgebäude des Museums renoviert, aber geöffnet sind Speicher und Kosackenhaus. Das Kalevipoeg-Museum wird am 2. Mai 2020 erneut eröffnet.

By |08 Jun 2020|Kommentare deaktiviert für Kalevipoeg-Museum
Go to Top