Die Tätigkeit der Gemeinde der Altgläubigen in Raja wurde im ersten Viertel des 18. Jahrhunderts aufgenommen. Die Genehmigung zum Bau einer eigenen Kirche erhielten die Altgläubigen erst im Jahre 1879. Diese Kirche wurde im Zweiten Weltkrieg vernichtet, erhalten blieb nur der Glockenturm. Im heutigen Gebetshaus gibt es 11 Räume. In den Jahren 1854-1930 lebte Gavriil Frolovil im Gebetshaus, der den Kindern das Ikonschreiben und das Lesen und Schreiben der altslawischen Sprache, ebenso das Singen nach den alten Notenzeichen beigebracht hat.

Kontakt

Mobiil +372 55568256
Asukoht Kalda tänav 108, Raja küla, Mustvee vald

Omadused

Bargeld, Ausgeschildert, Ausstellung, Bargeld, Befestigte Zufahrtsstrasse, Estnisch, Mit Ausflugsbus, Ausstellung, Estnisch, Geschichte und Kultur, Befestigte Zufahrtsstrasse, Kirchen, Kirchen, Geschichte und Kultur, Zugang mit dem Rollstuhl, Mit Ausflugsbus, Mit öffentlichem Nahverkehr, Mit Pkw, Parken frei, Parken frei, Peipsimaa, Peipsimaa, Mit Pkw, Mit öffentlichem Nahverkehr, Ausgeschildert, Zugang mit dem Rollstuhl

Asukoht